img_1029.jpg

Hoffnung dank schnellem Handeln

Nila: Das 16-jährige Mädchen lag vier Tage in den Wehen. Dank ärztlicher Hilfe konnte ihr Leben gerettet und wieder lebenswert gemacht werden.

img_2411_zugeschnitten.jpg

Die neue Ambulanz rettet Leben

Ajana: Die 18-jährige Mutter lag stundenlang in den Wehen. Zum Glück wusste ihr Mann vom neuen Ambulanz-Angebot und rief Hilfe.

img_4377_zugeschnitten.jpg

Die Lebensfreude zurückgewonnen

Fatima: Die 16-jährige Patientin ist froh, dass ihre Geburtsfistel geheilt werden konnte und sie wieder bei ihren Eltern lebt.

img_1557_zugeschnitten.jpg

Frauen mit Medizinkenntnissen sind selten

Jara: Die 19-jährige Hebammenstudentin kann schon nach dem zweiten Semester die Erstversorgung im Ernstfall gewährleisten.

img_2149_zugeschnitten2.jpg

Die grosse Verantwortung

Tigist: Die 23-jährige Hebamme leitet zusammen mit einer Kollegin ein Gesundheitszentrum in Äthiopien.

aysha.png

Gemeinsam für starke Mädchen

Sathi: Nach dem Besuch eines Weiterbildungskurses für Gruppenleiterinnen, startet die 16-Jährige ihre eigene Mädchengruppe.

Alle Lebensgeschichten sind wahr. Die Fotos stimmen jedoch nicht immer mit den Frauen der Lebensgeschichten überein, da Einige von ihnen nicht fotografiert werden möchten.