Tigist - Hebamme am Georche Health Center, Äthiopien

img_2149_zugeschnitten1.jpg

Das Georche Health Centrer liegt in hügeliger Landschaft im Süden Äthiopiens. Gerade fährt ein Ambulanzfahrzeug vor und eine hochschwangere Frau steigt aus – erschöpft von der langen Anreise, aber erleichtert, auf fachkundige Hilfe zählen zu können.

Eine routinierte Hebamme
Die Hebamme Tigist untersucht sie eingehend und stellt fest, dass es noch einige Stunden dauern wird, bis es mit der Geburt richtig losgeht. Zeit genug, um andere Frauen zu untersuchen, routiniert zu beraten und einige Büroarbeit zu erledigen. Trotz ihres jungen Alters verfügt die 23-jährige Tigist über viel Berufserfahrung und kann das Zentrum zusammen mit ihrer Kollegin professionell führen.

Grosse Arbeitslast
Im Gesundheitszentrum Georche werden sehr viele Babies geboren, denn auch weniger riskante Fälle werden von fünf kleinen Gesundheitsposten im Umland zum Zentrum überwiesen. Die Arbeitslast der beiden Hebammen ist enorm. Dennoch finden sie Zeit, zumindest jede zweite Woche je einen Gesundheitsposten zu besuchen. Dort wird ihr Fachwissen dringend benötigt, denn das dortige Personal (Extension Workers) verfügt nur über eine sehr rudimentäre medizinische Bildung.

Anerkennung und Dankbarkeit ist ihr gewiss
Tigist lässt sich nicht unterkriegen. Von der Bevölkerung erhält sie immer wieder viel Lob und aufmunternde Worte. Auch für ihre eigene Familie engagiert sich die junge Frau stark. Einen Teil ihres Gehaltes gibt sie regelmässig ihrer Mutter, da deren Lohn als Buchhalterin nicht reicht, um die Ausbildung für die vier Geschwister von Tigist zu finanzieren.

Unser Engagement für SICHERE GEBURTEN:
Projekt in Äthiopien: Stärkung von Müttergesundheitsdiensten

Hebammen-Pate/in werden

Ermöglichen auch Sie die Ausbildung einer Hebamme!

img_2249_sichere_geburten.jpg