In Äthiopien arbeitet WHI insgesamt mit fünf Partnerorganisationen und setzt mit ihnen sieben Projekte um. WHI ist seit 2004 in Äthiopien tätig.

2013-07-25_09.05.11_zugeschnitten.jpg

Übersicht Projekte in Äthiopien

img_2311_zugeschnitten.jpg

 

Äthiopien: Wartehaus für Risikoschwangere Attat

Frauen mit einer Risikoschwangerschaft kommen ca. 3 Wochen vor der Geburt ins Wartehaus auf dem Spitalgelände (Attat Hospital), wo sie jederzeit Zugang zu fachkundiger Geburtshilfe haben; wenn nötig auch zu einem chirurgischen Eingriff.

2013-07-26_11.07.15_zugeschnitten.jpg

Äthiopien: Gesundheit für Mutter und Kind

In 20 dezentralen Gesundheitszentren in drei Distriken wird das Gesundheitspersonal geschult und die Einrichtungen verbessert. Mütter werden in Gruppen und Foren mobilisiert und erhalten Zugang zu qualitativ guten Gesundheitsdiensten.

img_4064_zugeschnitten.jpg

Äthiopien: Hebammenausbildung

Die Hebammenstudentinnen durchlaufen einen 4-Jahreskurs und schiessen mit einem Batchelor ab. Die Schule und das Wohnheim befinden sich auf dem gleichen Gelände, ausserhalb von Addis Abeba. Die Studentinnen absolvieren ihre Praktikas in verschiedenen Spitälern und Gesundheitszentren im ganzen Land.

2013-07-22_11.07.53_zugeschnitten.jpg

Äthiopien: Stärkung von Müttergesundheitsdiensten

Absolventinnen der Hebammenschlule sind in fünf Regionen des Landes in ländlich gelegenen Gesundheitszentren der Regierung im Einatz. Sie werden in diesem Einsatz begleitet und unterstützt. So wird die ländliche Gesundheitsversorung für Mütter und Kinder gestärkt und ausgebaut.

img_0098_zugeschnitten.jpg

Äthiopien: Wartehaus für Risikoschwangere St. Luke

Frauen mit einer Risikoschwangerschaft kommen ca. 3 Wochen vor der Geburt ins Wartehaus auf dem Spitalgelände (St. Luke Spital), wo sie jederzeit Zugang zu fachkundiger Geburtshilfe haben.

img_2461_zugeschnitten.jpg

Äthiopien: Hebammenausbildung

Die Hebammenstudeninnen durchlaufen einen 3-Jahreskurs und schliessen mit einem Diplom ab. Die Schule und das Studentenwohnheim befindet sich auf dem Gelände des St. Luke Spitals in Wolisso, wo jährlich 3'300 Babies zur Welt kommen.

img_007328229_zugeschnitten.jpg

Äthiopien: Behandlung von Geburtsfisteln

Frauen mit einer Geburtsfistel werden von einer erfahrenen Fistelchirurgin operiert und erhalten postoperative Pflege und psychologische Betreuung. Die Transporkosten zum Spital werden übernommen.

flag_of_ethiopia.svg.png

Fakten über Äthiopien

Hauptstadt: Addis Abeba
Einwohner: 96,5 Mio
Lebenserwartung: 64,1 Jahre
Ärzte: 0,03 pro 1'000 Personen
Kindersterblichkeit:
64,1 pro 1'000 Lebendgeburten
Müttersterblichkeit
420 pro 100'000 Lebendgeburten

Quelle: Human Development Report, CIA World Fact Book

WHI hat Wirkung

img_2411_zugeschnitten.jpg

Ajanas Geschichte
Die 18-jährige Ajana wohnt mit ihrem Mann in einem Dorf im Südwesten von Äthiopien. Ajana ist im neunten Monat schwanger.

Länderverantwortlicher

gerhard_baertschi_zugeschnitten.jpg

Gerhard Bärtschi
+41 (0)31 991 55 56

Schwerpunktsthemen Äthiopien

Sichere Geburten
> Hebammenausbildung
> Funktionstüchtige Geburtskliniken
> Wartehäuser

Heilung von Geburtsfilsteln