Seit Mai 2015 arbeitet Women’s Hope International mit CUAMM zusammen, um in drei Distrikten (Wolisso, Goro and Wonchi) in der Provinz Oromia 20 staatliche Gesundheitszentren zu stärken.

img_0145_zugeschnitten.jpg

Ziele des Projektes

Die Zielgruppen des Projektes sind einerseits das Gesundheitspersonal der 20 Gesundheitszentren inklusive deren Satellitenkliniken, anderseits Mütter und Kleinkinder sowie Schwangere in den drei Distrikten der meist ländlichen Bevölkerung.

Oberziel
Die Müttersterblichkeit und Kindersterblichkeit in den drei Distrikten ist signifikant reduziert.

Ziele

In 20 Gesundheitszentren werden Gesundheitsdienste für Mütter, Neugeborene und Kinder verbessert. Die Gesundheitszentren verfügen über adäquate Verwaltungs- und Management-Systeme.

Schwangere und Mütter wissen um die vorhandenen Gesundheitsdienste und benutzen sie. Die Nachfrage für diese Gesundheitsdienste nimmt zu.

Die Regionalstelle des öffentlichen Gesundheitsministeriums hat eine erweiterte Kapazität, um notwendige Gesundheitsdienste zu planen, umzusetzen, laufend zu überprüfen und zu evaluieren.

Projekt Manager

Für die Gesamtleitung des Progrmmes vor Ort ist  Dr. Marco Scacchetti zuständig. Abebe Dessalegne ist der Public Health Coordinator (siehe Bild).

img_0257grimayzugeschnitten.jpg

Einblcke in das Projekt

Zoom: 1
Zoom: 2
Zoom: 3
Zoom: 4

 

Zoom: 5
Zoom: 6
Zoom: 7
Zoom: 8

Projektort: Wolisso, Goro und Wonchi in Äthiopien

Projektort: Wolisso, Goro und Wonchi in Äthiopien

img_0175_landschaft_zugeschnitten.jpg

WHI hat Wirkung

img_2411_zugeschnitten.jpg

Die neue Ambulanz rettet Leben

Ajana: Die 18-jährige Mutter lag stundenlang in den Wehen. Zum Glück wusste ihr Mann vom neuen Ambulanz-Angebot und rief an.

Spenden Sie jetzt!

Durch Ihre Spende ermöglichen Sie SICHERE GEBURTEN für benachteiligte Frauen.